Strategien für morgen

Smarte Strategien sind nicht in Stein gemeißelt. Sie beschreiben das Ziel, ermöglichen aber eine flexible Zielerreichung und beachten das sich wandelnde Umfeld der eigenen Organisation.

Sie berücksichtigen die drei Weckrufe jeder transformativen Führung: „Re-Imagine“, „Re-Think“ und „Re-Wire“.

Anders formuliert: Was ist unser Bild für die Zukunft und haben wir eines, das nicht allein in der Fortschreibung unserer Routinen besteht? Was bedeutet es für unsere Arbeit, wenn wir zukunfts- und nicht vergangenheitsfähig sein wollen? Und: Wie müssen wir uns neu vernetzen innerhalb und außerhalb der Organisation? Und mit wem? Wie gestalten wir ein smartes Ökosystem mit allen relevanten Stakeholdern? Kennen wir diese und wenn ja, verstehen wir sie – wirklich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.