NEUE NORMALITÄTEN – die Post-Covid19-Welt gemeinsam gestalten

Paradoxe Welt. Die steht still und doch wandelt sie sich im selben Moment in einer nie zuvor gekannten Geschwindigkeit. 

Die bislang mit Vollmacht vorgetragenen Analysen der aktuellen Situation überschlagen sich – teils klug, teils banal. Vom Ende des CoWorkings zum Beginn der Ferngesellschaft, der Entflechtung des Welthandels und der Lieferketten, Ende der Europäischen Union, des endgültigen Siegs der Digitalisierung… Am Ende folgen die meisten Analysten ihren gewohnten Pfaden weiter oder verkehren sie ins Gegenteil. Fest steht nur: vieles wird sich ändern. Dies ist eine große Gestaltungschance! Diese Chance wollen wir nutzen – mit allen zusammen, die mit uns dazu Lust haben und von unseren Erfahrungen und Ideen profitieren wollen. Die Neuen Normalitäten sind Gemeinschaftswerke für mehr Resilienz in einer zunehmend fragilen und fragmentierte Welt. Sie erfordern:

  • neue Kooperationsmodelle, echten Kooperationswillen und Kooperationskompetenz des Einzelnen und der Organisationen. 
  • das Denken in systemischen Zusammenhängen und Wechselwirkungen. 
  • neue, die sektorenübergreifende Ökosysteme zur Gemeinwohlmodernisierung.
  • neue thematische Verbindungen wie bspw. die konsequente Verknüpfung von Digitalisierung und Nachhaltigkeit.
  • ein realistisches und positives Narrativ der Neuen Normalitäten.

Denn eines ist sicher, wir würden etwas falsch machen, wenn wir alles wieder genau so aufbauen wie zuvor und damit die Denkmuster des 19. Jahrhunderts auf die Jahrhundertherausforderung des 21. Jahrhunderts anwendeten. Wir haben aktuell viele Möglichkeiten die Dinge weiter zu entwickeln und neu zu gestalten. Die Geschichte ist ein Prozess und kein punktuelles Ereignis, so auch die Corona-Krise, sie ist kein Ereignis, das sich als einfaches „Regel-Ausnahme-Verhältnis“ definieren lässt. Eine Weisheit der Historiker besagt, die Zukunft ist offen. Nutzen wir diese Offenheit und gestalten den Prozess in die Zukunft gemeinsam.

Wir gestalten den Neustart nach dem Lock-down gemeinsam mit Ihnen, aus Ihren Fragen, unseren Nachfragen, aus Ideen, Zielen und durch die Erweiterung des Lösungsraums durch neue Verknüpfungen, das Bewahren des Bewährten sowie die Navigation ins Neuland.

In unserer Serie Neue Normalitäten publizieren wir Denkanstösse, Erfahrungen, Instrumente und Perspektiven. Wir wünschen eine anregende Lektüre und freuen uns auf Ihre Perspektiven und Fragen.

Werfen Sie einen Blick in unser Post-Corona-Portfolio und steigern Sie Ihre Strategiefähigkeit:

  1. Corona: wie weiter? Strategische Dialoge über das Management des Wiederaufbaus (Ziele, Instrumente, neue Akteursnetzwerke, etc.)
  2. Post-Corona: Förderprogrammstaltung für den Wiederaufbau in Städten und Regionen (Ziele, Kriterien, Gestaltung, Begleitung).
  3. Post-Corona-Taskforce (Aufbau, Begleitung, etc.)
  4. Post-Corona-Ökosysteme (Definition, Aufbau und Betrieb)
  5. School-to-Survive (Angebot zur strategischen und sektorübergreifenden Organisationsentwicklung und Neupositionierung von Organisationen)

Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.